Allianz begrüßt Evaluierung des Baden-Württembergischen Ladenöffnungsgesetzes (LÖG)

Die Aktion der „Allianz für den freien Sonntag und sozialverträgliche Arbeitszeiten Baden-Württemberg“ im vergangenen Jahr zeigt Wirkung. In einem Brief an die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Stuttgart teilten das Sozial- wie das Staatministerium mit, dass Anfang 2014 die Überprüfung des Ladenöffnungsgesetzes von 2007 stattfinden wird.

Bereits auf einer Fachtagung der Allianz im März 2010 hatten Vertreter der SPD- und CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg dieses Anliegen grundsätzlich unterstützt. Bisher liegen für Baden-Württemberg keine verlässlichen Erkenntnisse über die Auswirkungen der seit nunmehr sechs Jahren geltenden Neuregelung vor.

 

 

 

Gespräch zwischen KAB-Bezirk Aalen und Winfried Mack MdL.

„Mich hat beeindruckt, dass Sie für den freien Sonntag auf die Straße gehen. Öffentlich Position beziehen. Wer macht das heute noch.“ so Landtagsabgeordnete Mack auf die Initiative der KAB, die eine Evaluation des 2007 in Baden Württemberg geänderten Ladenschlussgesetzes einzufordern. Im Bündnis mit der Allianz für den freien Sontag in Baden Württemberg, will die KAB ausgewertet wissen, wie das Gesetz sich auf Umsatz, Lage der Öffnungszeiten, und die Beschäftigungsverhältnisse auswirkt. Auch die Zunahme von Gewaltdelikten in den späten Abendstunden soll untersucht werden.