Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Diözesanverbandstag

Corona-Virus - KAB Diözesanverbandstag findet nur am 14.3.2020 in Biberach statt

Der Corona-Virus bringt auch für uns Änderungen im Ablauf des Diözesanverbandstages in Biberach mit sich.

Das wichtigste – der Verbandstag findet nur am 14.3.2020 statt.

Der genaue Ablauf finden Sie weiter unten.

Wegen dem Virus haben wir auch die Aktion auf dem Marktplatz in Biberach abgesagt.

Damit sind wir überwiegend „unter uns“ und können gegebenenfalls eine Virus-Kette besser zurück verfolgen.

Trotzdem gilt für alle Rückkehrern aus Südtirol und anderen Risikogebieten, nicht zum Verbandstag zu kommen. Ansonsten finden Sie in den Tagungsmappen entsprechende Verhaltensregelungen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis und freuen uns, alle angemeldeten Delegierten begrüßen zu dürfen.

Wir hoffen auf Euer Verständnis und freuen uns, alle angemeldeten Delegierten begrüßen zu dürfen.

KAB - Diözesanvorstand
Matthias Schneider, Irmtraud Hagel, Ernst Bodenmüller, Beate Fischer, Susanne Hirschberger, Christa Wolpert, Nikolaus Bok und Peter Niedergesäss

-----------------------------------------------------------------

Digitale Arbeit menschenwürdig gestalten

Verbandstage sind Meilensteine im Leben eines Verbandes.

Über 110 Delegierte und Gäste der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung - KAB aus der ganzen Diözese treffen sich in Biberach/Risseg im Bischof-Sproll-Bildungszentrum.
Das oberste beschlussfassende Gremium des Sozialverbandes trifft sich alle 4 Jahre und stellt Weichen für die Zukunft. Dies gilt ganz besonders für den bevorstehenden Verbandstag, der Zeichen nach innen wie außen setzen will.

Umbrüche und Orientierung - Leitantrag Digitalisierung

Der Wandel unserer Gesellschaft und der Arbeitswelt ist in vollem Gange. Der digitale Umbau wird unser Leben und unsere Arbeit völlig verändern.

Unter dem Motto DIGITALE ARBEIT – MENSCHENWÜRDIG GESTALTEN setzt die KAB ein Zeichen.

Die KAB will in Zeiten der politischen Unsicherheit Orientierung geben aus ihrem spezifischen Blickwinkel als soziale Bewegung. Sie formuliert in ihrem Leitantrag ihre Kritik an einem profitorientierten System, der die Gesellschaft in Gewinner und Verlierer spaltet und in dem Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in immer prekäreren Bedingungen sich anpassen müssen.
Peter Niedergesäss, scheidender KAB-Diözesansekretär, der seit über Jahrzehnten die Geschicke des Verbandes maßgeblich geprägt hat, umreißt die Herausforderung für die KAB: „Wir wollen den Umbruch in Wirtschaft und Gesellschaft auf der Grundlage der Katholischen Soziallehre gestalten. Wir zeigen Notwendigkeiten auf, welche der KAB wichtig sind, um die digitale Transformation sozial zu gestalten. Für uns muss der Mensch in seiner Würde und Autonomie Ausgangspunkt und Mittelpunkt des digitalen Wandels sein.

Die Bewahrung der Schöpfung ist nicht nur ein christliches Gebot, sondern ist zur Überlebensfrage der Menschheit geworden.

Aktionsbewegung und Wahlen – ein Verband im Umbruch

Die KAB lässt keinen Zweifel, dass sie an der Zukunftsgestaltung mitwirken will. Ihr Ansatz ist es, als Aktionsbewegung neue Menschen zum Engagement zu führen. Die Themen, die Menschen unter den Nägeln brennen, dafür will die KAB kämpfen. Vom Pflegenotstand, gerechte Löhne und Arbeitsbedingungen, Schutz des arbeits- und konsumfreien Sonntags, armutsfeste Renten, nachhaltiger Lebensstil, Fairtrade und internationale Solidarität werden die Themen sein, mit der die KAB sich als attraktive Bewegung aufstellt und in die Zukunft gehen will.
uch dazu liegt dem Verbandstag ein Antrag zur Verbandentwicklung vor.

 

Die KAB tritt für dich ein – Marktplatzaktion zur Mittagszeit in Biberach

„Wir erleben, dass viele Kolleg*innen durch Überlastung krank werden. Ein konkreter Punkt sind die 12 Tage Dauerschichten“, so Christa Wolpert, stell. Diözesanvorsitzende KAB, „hier setzen wir an und bieten Biberacher Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich mit Arbeitnehmer*innen in der Pflege zu solidarisieren, in dem sie unsere Petition unterschreiben. Dazu werden die Delegierten des Verbandstags die Menschen auf dem Marktplatz ansprechen.

Afrikaabend und 25 Jahre Partnerschaft mit der KAB-Ugandas

Vor 25 Jahren wurde die Christian Worker Movement (CWM/KAB) mit Hilfe der KAB Rottenburg-Stuttgart gegründet. Daraus ist eine blühende Bewegung in Uganda entstanden, die heute landesweit eine aktive Rolle spielt beim Aufbau der Zivilgesellschaft nach Jahrzehnten der Diktatur. Grund genug, diese Erfolgsgeschichte im Rahmen eines Afrikaabends mit einer Delegation der ugandischen Partnerbewegung zu feiern.

Digitalisierung und Kapitalismus – Öffentliches Matinee am Sonntag

Wolfgang Kessler, deutschlandweit bekannter Publizist und Kapitalismuskritiker, wird mit Vertretern des DGB, der Kirche und der Wirtschaft in einer Podiumsdiskussion die Positionen der KAB auf den Prüfstand stellen. Die Moderation der Diskussionsrunde mit Publikumsbeteiligung wird Uwe Mönninghoff; ehem SWR-Redakteur übernehmen.

 

Einladung zum DIÖZESANVERBANDSTAG
Samstag, 14. März 2020

Bischof-Sproll-Bildungszentrum Kath. Freie Grund-,
Haupt- und Realschule in Rissegg
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Delegierte,
der Wandel unserer Gesellschaft und der Arbeitswelt ist in vollem Gange. Der digitale Umbau wird
unser Leben und unsere Arbeit völlig verändern.
Unter dem Motto DIGITALE ARBEIT – MENSCHENWÜRDIG GESTALTEN setzt die KAB ein Zeichen.
Wir wollen den Umbruch in unserer Gesellschaft auf der Grundlage der Katholischen Soziallehre Menschen
würdig gestalten.
Unser Diözesanverbandstag wird dazu die nötige Beschlüsse fassen und Wege aufzeigen wie die erbracht
werden können.
Wir laden Sie herzlich dazu ein, an unserem Diözesanverbandstag mitzuwirken und sich aktiv einzubringen.
Wir freuen uns auf Sie!
Ernst Bodenmüller, Klaus Bok, Beate Fischer, Irmtraud Hagel, Susanne Hirschberger, Reinhard Keinert,
Peter Niedergesäss, Matthias Schneider, Christa Wolpert
Tagungsort: Bischof-Sproll-Bildungszentrum, Kath. Freie Grund-, Haupt- und Realschule in Rissegg

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
Telefon: +49 711  9791 - 4640
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren