Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Archiv

Aktuelles Archiv

07. Dezember 2017

Bürgerversicherung: Chance für mehr Solidarität bei Krankheit

Mehr Solidarität in den Sozialversicherungen bedeutet mehr soziale Gerechtigkeit. Foto: Fotolia

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung begrüßt die Erklärung der SPD, bei einer erneuten Großen Koalition die Einführung einer Bürgerversicherung zum Kern des Koalitionsvertrages zu machen. Mehr erfahren

22. November 2017

KAB: Die Politik muss endlich ihren Pflege-Beitrag leisten

Mehr Geld und mehr Personal in der Pflege fordert die KAB Deutschlands. Am heutige Buß- und Bettag unterstützt der katholische Sozialverband die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, die 35.000 Postkarten in den Einrichtungen der stationären Pflege...Mehr erfahren

20. November 2017

Sozialgipfel - EU übt sich in Symbolpolitik

"Die Arbeitnehmer*innen müssen etwas von der EU haben, sie müssen das Wohlfahrtsversprechen der EU in ihrem Alltag erfahren. Nur so kann die EU eine gute Zukunft haben. Jetzt mal „Butter bei die Fische!", so der KAB Europa-Experte Wilfried Wienen.

Fast unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit wurde am 17. November im schwedischen Göteborg auf dem "Sozialgipfel für faire Arbeitsplätze und Wachstum“ durch die Staats- und Regierungschefs der EU die „Europäische Säule sozialer Rechte“...Mehr erfahren

18. Oktober 2017

Altersarmut muss Thema bei Koalitionsgesprächen sein

Die Zukunft im Alter sieht nicht rosig aus. Immer mehr Menschen sind in Zukunft von Altersarmut bedroht.
KAB-Bundesvositzende Maria Etl ruft die Parteien auf, bei den Koalitionsgesprächen das Thema Altersarmut auf die Agenda zu setzen. Fotos: Rabbe/ Kock

Kritik äußert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands an den gegenwärtigen Koalitionsverhandlungen. "Das Wahlergebnis der Bundestagswahl ist kein Freibrief zum Personen- und Pöstchengeschacher, sondern eine deutliche Ansage an die...Mehr erfahren

17. Oktober 2017

Entsendegesetz-Reform muss Lohndumping stoppen

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit im selben Land statt Lohndumping und Wettbewerbsvorteile.
KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann begrüßt die Reform-Vorschläge des EU-Sozialausschusses zum EU-Entsendegesetz.
An vielen Baustellen in Europa werden Arbeitnehmer aus Osteuropa immer noch ausgebeutet und gegen andere Arbeitnehmer ausgespielt. Fotos: Rabbe

Die KAB Deutschlands begrüßt die angestrebte Reform der EU-Entsenderichtlinie durch den Sozialausschuss des Europäischen Parlaments. "Dies ist ein wichtiger Versuch, endlich das Lohndumping zwischen den EU-Staaten zu unterbinden und faire Löhne den...Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
Telefon: +49 711  9791 - 4640
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren