Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Archiv

Aktuelles Archiv

04. April 2016

Arbeit 4.0 darf nicht zum Arbeitsschutzabbau führen

Die Verlängerung der täglichen Arbeitszeit führt zu Stress, Burnout und Erkrankungen. Foto: fotolia
Fordert die Einhaltung der erkämpften Sozialstandards und der Beschränkung der täglichen Arbeitszeit: KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann. Foto: Rabbe

"Der Mensch ist keine Maschine mit einer uneingeschränkter Laufzeit!" Als Versuch, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit ständig laufenden Maschinen gleichzusetzen, bezeichnet KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann die Arbeitszeitpläne von...Mehr erfahren

24. März 2016

Kreller: "Klare Kante" gegen die steigende Altersarmut

Neueste Studien belegen, dass die Altersarmut besonders bei Frauen ansteigen wird.
KAB-Sozialexperte Hannes Kreller fordert die Politik auf, endlich den Baustein einer nachhaltigen und solidarischen Alterssicherung in die gesetzliche Rentenversicherung zu integrieren.

Nur eine Weiterentwicklung der Umlagen finanzierten gesetzlichen Rentenversicherung kann die Altersarmut nachhaltig stoppen. Dies erklärte Hannes Kreller, Sozialexperte der KAB Deutschlands. "Angesichts der stark ansteigenden Altersarmut muss die...Mehr erfahren

14. März 2016

KAB fordert Sofortmaßnahmen zur Sicherung qualifiz. Pflege

Die Aktionen der Pflegekräfte haben die Politik auf den wesentlichen Brennpunkt in der Pflege aufmerksam gemacht - die Personalsitation. Entsprechende Maßnahmen lassen auf sich warten. Hier vermisst die KAB den entsprechenden politischen...Mehr erfahren

10. März 2016

Equal-pay-day: Frauenarbeit muss gleich viel wert sein

"Das am 1. Januar in Kraft getretene Gesetz zur Teilhabe von Frauen und Männern in Führungspositionen darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Frauenarbeit in Deutschland aufgrund der schlechteren Bezahlung diskriminiert wird", betont...Mehr erfahren

04. März 2016

Öffentlicher Brief an Winfried Kretschmann

Der KAB-Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann aufgefordert, sich dem Bundesratsantrag zur Rückkehr der paritätischen Finanzierung des Krankenkassenbeitrags anzuschließen.Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
Telefon: +49 711  9791 - 4640
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren