Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Archiv

Aktuelles Archiv

24. Februar 2014

Dialogprozess muss jetzt beginnen

Bundespräses Johannes Stein mahnt den Dialog an

„Wer das innerkirchliche Handeln durch Glaubwürdigkeit stärken will, kann es nicht bei einem Papier belassen, sondern muss Diskussions- und Handlungsprozesse initiieren", mahnt KAB Bundespräses Johanes Stein Mehr erfahren

21. Februar 2014

Portugal: Prekäre Arbeit in Europa

Eine Delegation der KAB nahm im Kontext zu den Europawahlen in Lissabon an einem Seminar über „Prekäre Arbeit in Europa“ teil.Mehr erfahren

20. Februar 2014

Hupfauer: Mütterrente aus Steuermitteln

Die KAB begrüßt die rückwirkende Abweichung von den Regelungen zur Beitragshöhe in der Rentenversicherung.Mehr erfahren

17. Februar 2014

Interview mit Parlaments-präsidenten Martin Schulz

Die Macht des Europäischen Rates muss eingeschränkt und das Amt des Parlamentspräsidenten gestärkt werden. Mehr erfahren

12. Februar 2014

KAB-Profilschärfung - auf dem Weg zu einer neuen KAB

"Open Space" Leiter Hansruedi Humm
konzentriertes Zuhören in gelöster Stimmung
Haltestelle für eine neue KAB
Wo ist meine Arbeitsgruppe?
Erfahrung und Aufbruch vis-a-vis
Fast 70 TeilnehmerInnen waren vor Ort
Wichtiger Austausch für alle
Erfreulich viele neue Gesichter
Austausch zwischen Nord und Süd

"Die Profil-Diskussion der KAB Deutschlands muss einen Prozess einleiten, der den ganzen Verband einbezieht" Dies erklärte Hannes Kreller, KAB-Referent für Mitgliederentwicklung, auf einer-Konferenz der KAB-Hauptamtlichen in Rahrbach Anfang Februar.Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
Telefon: +49 711  9791 - 4640
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren