Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

07.03.2018

„Arme Menschen nicht gegeneinander ausspielen – Sozialleistungen endlich erhöhen“

Anlässlich der aktuellen Debatte um die Tafeln fordert ein breites Bündnis eine sofortige Anhebung der Regelsätze in der Grundsicherung für alle hier lebenden bedürftigen Menschen, egal welcher Herkunft. Es sei ein Ausdruck politischen und sozialstaatlichen Versagens, dass so viele Menschen in einem reichen Land wie diesem überhaupt Leistungen der Tafeln in Anspruch nehmen müssen, heißt es in der Erklärung.

„Die Zahl derer, bei denen Einkommen und Sozialleistungen nicht im Mindesten ausreichen, um Armut zu verhindern, wird zunehmend größer. Es betrifft in Altersarmut Lebende, prekär Beschäftigte, Alleinerziehende, Erwerbslose und Geflüchtete“, so KAB Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann.

Der KAB-Bundesausschuss hatte am vergangenen Wochenende ihre Forderungen nach höheren Sozialleistungen präzisiert. Eine Erhöhung des Mindestlohnes auf 13,44 € und eine Anhebung des Kindergeldes um 40 € waren die zentralen Beschlüsse dazu. „Die momentan geführte öffentliche Diskussion um eine Tafel zeigt, dass arme Menschen nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen. Sozialstaatliche Leistungen müssen dafür sorgen, dass für alle hier lebenden Menschen, gleich welcher Herkunft, das Existenzminimum sichergestellt ist“, fordert der KAB-Bundesvorsitzende. „Es ist für unsere Demokratie eine fundamentale Notwendigkeit, Armut und damit einhergehend, den Ausschluss von gesellschaftlicher Teilhabe, zu verhindern“. 

Die KAB steht gemeinsam mit dem Bündnis „Reichtum umverteilen“ für eine gerechtere Verteilungspolitik. „Wir können ein besseres und gerechtes Land für alle schaffen, die hier leben. In Deutschland gibt es so viel Reichtum wie nie zuvor, wir müssen ihn endlich vernünftig verteilen und gerecht einsetzen“, zitiert Luttmer-Bensmann aus dem Aufruf des Bündnisses „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle“.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
Telefon: +49 711 / 9791-135
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren