Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

18.11.2018

Bischof Fürst: Im Tun dem Glauben eine konkrete Form geben

Für vorbildliches Engagement in Kirche und Gesellschaft hat Bischof Gebhard Fürst am Sonntag sieben Frauen und Männer aus der Diözese mit der Martinusmedaille ausgezeichnet. In seiner Laudatio im Rottenburger Bischofshaus bezeichnete er die Geehrten als Menschen, „die mit ihrem Leben dem Glauben eine konkrete Form geben“.  „Ihr Tun wirkt in unser Martinsland hinein und zeigt, wie heute die Tradition des Heiligen von Tours lebendig ist“, sagte Bischof Fürst. Auf der Spur des Heiligen Martin hätten die Frauen und Männer ihre Zeit, ihre Mittel sowie ihre Liebe geteilt und so den „geringsten Schwestern und Brüdern“ gedient, ergänzte der Bischof.  

Seit 1976 wird die Martinusmedaille an Persönlichkeiten verliehen, die sich im Geist des heiligen Martin engagieren. In diesem Jahr wurde aus der KAB Karl-Heinz Schoch ausgezeichnet:

Karl-Heinz Schoch (70) aus Warthausen (Lkr. Biberach) ist seit Jahrzehnten in der kirchlichen Verbänden und Organisationen engagiert, um so die Gesellschaft etwas gerechter zu gestalten. Aktiv wirkte er am Aufbau der Gruppen der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) in Warthausen und Biberach mit. Zwischen 1973 und 1976 war er in der Diözesanleitung der CAJ im Einsatz. Als Hauptschullehrer lagen im seine Schüler und Kollegen stets am Herzen – dies führte ihn in den Personalrat und in die Gewerkschaft „Erziehung und Wissenschaft“ (GEW). Später trat er der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) bei und setzte sich als Personalratsvorsitzender der GEW für die Belange von Menschen mit und ohne Arbeit ein. In Biberach baute er zusammen mit zahlreichen Ehrenamtlichen eine Beratungsstelle für Arbeitslose auf. Dabei hatte er immer auch die Vernetzung mit der Politik im Blick. Er wirkte darüber hinaus regelmäßig bei den Adventsfeiern der KAB für Obdachlose und Langzeitarbeitslose mit.

 

Karl-Heinz Schoch bedankte sich für die Martinusmedaille und wies darauf hin, dass sein Wirken immer nur möglich war im Zusammenwirken mit anderen Menschen, die damit auch an der Auszeichnung teilhaben.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
Telefon: +49 711 / 9791-135
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren