Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart

10.05.2021

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung der Diözese Rottenburg Stuttgart trauert um ihren langjährigen Verantwortlichen für den Bezirk Heidenheim, Manfred Wuggazer

NACHRUF auf Manfred Wuggazer

Nach fast 60 Jahren Mitgliedschaft in der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung ist unser ehemaliger Bezirksvorsitzender und Ehrenvorsitzender des Bezirkes Heidenheim Manfred Wuggazer mit 87 Jahren von uns gegangen.

Bereits in jungen Jahren war er bei seiner Ausbildung zum Werkzeugmacher (1948 - 1952 bei MAN - Augsburg) in der Christlichen Arbeiterjugend CAJ tätig. Später absolvierte er eine weitere Ausbildung und erhielt den Meisterbrief für Maschinenbau. Durch seine Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinversetzen zu können und sie zu leiten, wurde sein Rat gehört und geschätzt. Im Mai 1960 wechselte er zur Firma Osram.

1962 ist er Mitbegründer der Werkvolkgruppe (Vorläufer der KAB) Sontheim a. d. Brenz und wurde ihr Vorsitzender. Sein Werdegang bei Osram in Herbrechtingen ist sehr beachtenswert, wenn auch ungewöhnlich. Bereits nach 4 Jahren wurde er zum Betriebsratsvorsitzenden bei Osram und auch zum Vorsitzenden des Gesamtbetriebsrates gewählt. Später, Ende der Siebzigerjahre, war er Mitglied im Aufsichtsrat der Osram GmbH und stellv. Vorsitzender des Aufsichtsrats. Der emotional anstrengendste Abschnitt in seinem Berufsleben war der Stellenabbau bei Osram. Dieser Abschnitt mündete in seinen eigenen Vorruhestand im Jahr 1994.

Wir ehren Manfred Wuggazer vor allem für seine besonderen Verdienste in der KAB. 1965 wird er Gauvorsitzender des Gaus Brenz/Jagst, dessen Ausdehnung von Crailsheim bis Niederstotzingen reichte. 1967 wurden das Gau aufgeteilt in Gau Heidenheim und Gau Aalen, wobei er Vorsitzender im Gau Heidenheim blieb. 1972 wurde er zum Betriebsgruppenverantwortlichen des Diözesanverbandes der KAB gewählt. Für seine Mitarbeit im Diözesanvorstand wurde er 1994 mit der Mohn-Medaille in Bronze geehrt. Weitere Auszeichnungen sind 2009 die Rote Ehrennadel für 44 Jahre Bezirksvorsitz und Ehrenvorsitz im Bezirk Heidenheim und 2012 die Goldene Anstecknadel für 50 Jahre KAB-Mitgliedschaft.

Manfred Wuggazer war Mitglied im Landesvorstand der KAB und wegen seiner großen Erfahrung und Geradlinigkeit auch ein gesuchter Referent in Betriebsratsschulungen, Rentenberater der KAB und der Deutschen Rentenversicherung, Ratgeber für der KAB in Sachen Arbeitsrecht und Betriebsarbeit. Im Bezirk Heidenheim war er als Seniorenbeauftragter der KAB tätig. Manfred Wuggazer war Dekanatsrat und arbeitete im Katholischen Kreisbildungswerk, heute Katholische Erwachsenbildung, mit.

Wir verlieren mit Manfred Wuggazer einen Freund, einen kompetenten Ratgeber und in seiner Person eine Leitfigur für die katholische Arbeitnehmervertretung. Wir werden ihn in dankbarer und ehrenvoller Erinnerung behalten.

Hermann-Josef Boch              Pfarrer Dietmar Krieg          Ákos Csernai-Weimer

KAB Bezirksvorsitzender         KAB Bezirkspräses              KAB Regionalsekretär

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart
Telefon: +49 711  9791 - 4640
Kontakt

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren